26.11.2022 ab 19:00 Uhr in Puppentheater: Premiere, von Pierre Schäfer nach den Gebrüdern Grimm für Menschen ab 4. Ein gutherziger junger Mann, der von niemandem ernst genommen wird, eine Prinzessin, die nie lacht, und eine magische goldene Gans sind die Held*innen, die uns in ein unerwartetes Abenteuer führen. Das Zaubertier bringt beide zusammen und auf dem Weg dahin erst einmal einiges durcheinander: Denn von Wirtstöchtern über Bauern bis hin zu Schornsteinfegern kleben neugierige und habgierige Menschen aller Gesellschaftsschichten einfach an ihr fest! Die bunte Schicksalsschar zieht zum Königshof und bringt ein bisschen Chaos und Anarchie in den behüteten Alltag. Warum die Prinzessin so traurig ist und wer da alles an dieser Gans klebt, zeigen uns viele trickreiche Puppen, unterwegs zwischen Wald und Burg, auf Irr- und Abwegen. Was kann uns das Märchen von Habgier, Herzensgüte und Toleranz heute noch erzählen – und wie findet man eigentlich seinen Weg im Labyrinth einer Erzählung?